Chlorin e6, die PDT - Virustherapie
in SARS- CORONA - Zeiten

Es gibt zur Zeit keine effektive Therapie, um die Pandemie einzugrenzen. Die PDT ist eine wissenschaftliche, schulmedizinische Therapie. Sie ist seit Jahrzehnten bewährt und findet sich auch im Gebührenkatalog der sogenannten GOÄ – der Ärztlichen Gebührenordnung.

Insbesondere seit der Farbstoff Chlorin e6 in die Vene ( i.V. ) gespritzt werden darf, ergeben sich vollkommen neue Therapieaspekte. Diese Therapie ist eine physikalische Therapie mit dem Farbstoff Chlorin e6 und einem Laser adäquater Wellenlänge. Dieser Laser schneidet nicht, sondern löst die Entstehung von Singulettsauerstoff aus. Dieses, ein energiereiches Gas, entsteht verstärkt in der von Viren, Bakterien, Parasiten oder Tumoren befallenen Zellen. Es tötet die befallenen Zellen ab (Apoptose / Nekrose) und damit auch den SC 2.19 -Virus.
Diese Zellen werden von Makrophagen abgebaut; ebenso werden die zerstörten Teile der Viren (Genschnipsel) aufgenommen und über Antigenpräsentierende Zellen (APC) dem Immunsystem zugeführt.

Nach den Erfahrungen sollte die Photodynamische Therapie mit Chlorin e6 sofort nach einer positiven Diagnose erfolgen, insbesondere, wenn bereits Symptome vorliegen.
Kurzfristige Immunitätstests bestimmen dann die Dauer einer Quarantäne oder die Notwendigkeit weiterer Therapie.
Diese Therapie könnte vom Equipment her "morgen" von mehreren tausend Ärzten, insbesonderen Zahnärzten durchgeführt werden.
Die SARS -CORONA Behandler müssten sich mit Farbstoff und Laser vertraut machen. Eine “relativ geringfügige” Investition in Anbetracht der volkswirtschaftlichen Auswirkungen der SC-Krise.
Zudem können Krankenhäuser die PDT mit Chlorin e6 und Laser hervorragend einsetzen, beim Biofilmmanagment jeder Art, egal ob Behandlungen von Krankenhauskeimen (MRSA), Tumorerkrankungen, Viren oder Parasiten.

Durch die Behandlung mit der Photodynamischen Therapie mit Chlorin e6 in die Vene. entwickelt sich eine natürliche Abwehr im Sinne einer Feiung (ähnlich einer Impfung ).

Im Folgenden finden Sie einen Vortrag über die medizinischen Vorstellungen zu SARS -CORONA, das Eindringen in die Zelle, Vermehrung und Therapievorstellungen. Ausführung durch die Neurobiologin und Gehirnforscherin Frau Dr. Keren Grafen (Bielefeld).